Portrait

Monika Küper

Monika Küper, geboren in Abtsgmünd-Strassdorf, seit 1991 wohnhaft in Schwäbisch Gmünd, widmet sich seit nun mehr über 25 Jahren aktiv der Malerei.

1978 ergreift sie zum ersten Mal den Pinsel und beginnt ihren Erlebnissen und Emotionen in Form der Hinterglasmalerei Ausdruck zu verleihen.

Im Laufe der Jahre perfektioniert Monika Küper diese aussergewöhnlich schwierige Technik der Hinterglasmalerei und entwickelt einen eigenen Stil, der sowohl durch die ausdrucksstarken Farben und Formen, als auch durch die Symbolkraft ihrer Bilder geprägt wird.

Monika Küpers Bilder erzählen Geschichten, spiegeln Gedankengänge wieder und greifen Situationen und Augenblicke aus Tier- und Menschenwelt, sowie aus Umwelt und Natur auf. Viele dieser Werke, insbesondere Tierportraits und Pflanzenbilder, zielen darauf ab, die Eigenart des gewählten Motivs in den Vordergrund zu stellen. Andere veranschaulichen eine bewusste Aufhebung bestimmter Ordnungsgefüge, wie in etwa dem Verhältnis aus Zeit und Raum, dem Gleichgewicht emotionaler Empfindungen, wie Hoffnung und Bedrohung oder dem allgegenwärtigen Gespann aus Realität, Sehnsüchten und Träumen. Der Betrachter findet so nicht selten die Möglichkeit, sich selbst in Monika Küpers Gemälden wiederzuerkennen, oder mit der künstlerisch dargestellten Kritik am Umgang des Menschen mit sich selbst und der Natur übereinzustimmen.

Nicht nur die eigenwillige Umsetzung ihrer Motive ist für Monika Küpers charakteristischen Stil verantwortlich, auch die angewandte Technik hat entscheidenden Einfluss auf das entstehende Werk. Präzise trägt die Künstlerin Gouache-Farben mittels Pinseln oder Airbrush auf die Rückseite des Glases auf und versiegelt die aufgetragenen Farben nach Ende des Malens mit Lack. Das Endresultat wird von der anderen, nicht bemalten Seite, betrachtet und ist nicht durchscheinend.

Mitte der neunziger Jahre gestaltete sie ein Hinterglasbild für das Poster "Der Gmünder bei Nacht". Die Siebdrucke "Das Nashorn", sowie "Die Sommerblumen" konnten Erfolge im internationalen Kunstdruckhandel verbuchen.

Moritz Küper